Natur und Mensch

Natur und Mensch beeinflussen einander. Und meistens ist es leider so, dass die Natur uns positiv beeinflusst und wir (der Mensch) sich negativ auf sie auswirkt. Uns muss bei all unserem alltäglichem Leben und dem Anlegen der Gärten eins klar sein: Wir brauchen die Natur. Und zwar mit all ihren kleinen und größeren Bewohnern. 

Sollten wir einmal das Gefühl haben in unserem Garten ist etwas aus dem Gleichgewicht geraten, sollten wir zuerst bei uns anfangen und unser Handeln hinterfragen bevor wir weitere Maßnahmen ergreifen. 

 

Hier folgen nun ein paar häufig gestellte Fragen und Antworten, hiermit möchten wir euch einen groben Einblick in unsere Philosophie geben. 

 

Warum stehen bei euch die Pflanzen draußen?  

-Um den Pollen und Nektar für Insekten zur Verfügung zu stellen und die Beeren und Insekten den Vögeln als Nahrung dienen sollen.

Außerdem weil sie Regen, Wind und Temperaturen erfahren sollen die der Jahreszeit entsprechen und wie sie sie auch in eurem Garten vorfinden würden. (Zur Überwinterung kommen allerdings tatsächlich ein paar Pflanzen ins nicht beheizte Foliengewächshaus, da die Pflanzen im Topf frostempfindlicher sind als wären sie in der Gartenerde eingepflanzt.) 

 

 

Ist euch nicht kalt?

- Arbeit ist die wärmste Jacke. Also nein, solange man in Bewegung ist und man sich daran gewöhnt hat bei unterschiedlichen Temperaturen draußen zu arbeiten geht es uns gut. Macht euch keine Sorgen. 

 

 

Warum steht hier Unkraut?

- Zugegeben den einen stört es mehr, den anderen weniger und in einigen Ecken sieht manchmal recht wild aus. Aber auch hier dienen die Blüten den Insekten als wichtige Nahrungsquelle, die wir ihnen nicht vorenthalten wollen. Und wir finden der Mensch sollte aufhören die Natur/ die Außenanlagen als sein penibel gepflegtes Wohnzimmer zu betrachten.

Es sollte vorrangig immer ein Lebensraum für Insekten und Tiere sein.

 

 

Warum sind hier Ameisen und Läuse an den Pflanzen?

- Ganz einfach, weil sie es dürfen und es uns und den Pflanzen nicht viel ausmacht. Genau wie in den oberen Punkten sollen natürliche Kreisläufe stattfinden dürfen. Uns ist vollkommen bewusst, dass dies einige von euch stört und ein großen Mangel an der Pflanze für einige von euch darstellt. Doch wir müssen sagen, wir empfinden es anders und das massive Insekten- Vogel- und Artensterben hat uns nochmal in diesem Handeln bestärkt. Früher haben auch wir gegen Läuse und Co. behandelt, nun darf das der Marienkäfer oder die Larve der Florfliege tun. 

 

 

Warum kann man euch telefonisch so schlecht erreichen?

-Wir sind vor allem in der Saison einfach fast immer im persönlichen Kundengespräch oder mit der Versorgung der Pflanzen beschäftigt. Und eine Sekretär/in haben wir leider nicht. Versucht es im Zweifel immer Mobil: 0176-78013567 gern auch als Textnachricht oder schreibt eine e-mail oder ein Fax. Ja das altmodische Ding haben wir auch noch.